FUNKTOIN DER EINRICHTUNGEN

Die Funktionen und Aufgaben des Kindergartens und der Krabbelstube sind im oberösterreichischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetz definiert.

 

Unser Grundsatz

 

Der Grundsatz unserer Einrichtugnen lassen sich in 3 Säulen darstellen.

 

1  Eine liebevolle Beziehungspflege zwischen Erzieher und Kind hat oberste Priorität. Dieser Grundsatz lässt sich mit der Bindungs- und Explorationswippe erklären:

 

Fühlt sich das Kind in der Einrichtung wohl und geborgen, hat sich eine sichere Beziehung zu den Erziehern entwickelt und stellt eine Erzieherin einen sicheren Hafen dar, so kann das Kind offen für eine neue Umgebung sein, explorieren, neues entdecken und sich auf neue Spiel- bzw. Lernprozesse einlassen.

 

2      Die vorbereitende Umgebung – FREIES SPIEL
Die vorbereitende Umgebung beinhaltet das Bereitstellen von vorgegebenen Spielbereichen, welche adäquate und kind- bzw. entwicklungsgerechte Spielmaterialien und Möbeln beinhalten.
Das freie Spiel bietet dem Kind individuelle Entfaltung seiner Persönlichkeit und Erwerbung bzw. Weiterentwicklung seiner Kompetenzen im Umgang mit den Erziehern und anderen Kindern.

 

3      Bildungspartnerschaft mit den Erziehungsberechtigen
Eine gute Zusammenarbeit zwischen den Erzieher/innen und den Erziehungsberechtigten trägt ebenso zur positiven Entwicklung der Kinder bei. Allgemeine Informationen (Gruppenstruktur, Wechsel in den Kindergarten, Neuzugänge) werden an der Pinnwand im Eingangsbereich bereitgestellt.
Allgemeine Einblicke in unseren Alltag werden ebenso anhand von Bildern in Zusammenhang mit kurzen Texten veranschaulicht.
Alle 3-4 Monate wird eine Elternpost mitgegeben, welche als Abrundung die Zeit bei uns zusammenfasst.

 

AUFGABE

 

Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen haben die Aufgabe:

  • jedes Kind seinem Entwicklungsstand entsprechend unter Berücksichtigung allgemein anerkannter Grundsätze der Pflege, Bildung, Erziehung und Betreuung sowie Erkenntnisse der einschlägigen Wissenschaften zu fördern.
  • die Selbstkompetenz der Kinder zu stärken und zur Entwicklung der Sozial- und Sachkompetenz beizutragen und lernmethodische Kompetenzen anzubahnen.

 

Bei der Erfüllung dieser Aufgaben ist darauf Bedacht zu nehmen, dass alle Bildungsangebote den frühkindlichen Lernformen entsprechen und die Sozialisation der Kinder in der Gruppe sichergestellt ist.

 

 

 

ABSICHT

 

Es ist unsere Absicht diese Aufgabe wahrzunehmen, indem wir

 

  • die schöpferischen Fähigkeiten der Kinder zur Entfaltung zu bringen,
  • auf die körperliche Pflege und Gesundheit der Kinder achten und die motorische Entwicklung unterstützen,
  • die Fähigkeiten des Erkennens und Denkens fördern,
  • die sprachlichen Fähigkeiten der Kinder zur Entfaltung bringen und
  • auf die Entwicklung grundlegender ethischer und religiöser Werte Bedacht nehmen